Unternehmen

Geschichte

Das Unternehmen wurde am 01. April 1957 durch Dipl.-Ing (FH) Franz Eben in Dachau gegründet und begann mit der Produktion von Tonbandgeräten, Plattenspieler und einer hauseigenen Kristallzucht der Abtastsysteme für Plattenspieler.

Eben hat auch die unter der Marke „Butoba“ geführten Modell MT22 und MT225 konstruiert und gebaut.
1969 erfolgte der Wechsel nach Petershausen um sich der steigenden Produktionskapazität anpassen zu können.

Seit dem Umzug 1974 ist die Eben Elektronik im eigenen, jetzigen Firmensitz im Industriering 4 zu finden.

Wichtige Patente der Eben Elektronik GmbH aus dieser Zeit findet man in der Steuerung der Bandlaufwerke für Telefonanrufbeantworter, Empfangsanlagen für Satelliten-Fernsehprogramme oder Verfahren zum automatischen Suchlauf und digitalen Abspeichern von Rundfunk- oder Fernsehsenderfrequenzen.

In den 70ern und 80er Jahren war das Produktionsspektrum hautsächlich auf HiFi Geräte ausgelegt.
So wurden bei der Firma Eben große Teile der DUAL Komponenten komplett gefertigt. Aber auch andere Marken wie Braun, Thomson, Quelle, Neckermann und Otto Versand haben hier ihren Ursprung.

Siemens fand damals einen zuverlässigen Partner für seine Produktion. Unter anderem entstanden in dieser Zeit die begehrten Küchenradios RG268, RG288 und RG289, Telefone der Serie Euroset und Profiset oder Notrufsender.
Bis heute ist die Eben Elektronik in vielen Bereichen der Fertigung für Siemens tätig.